Balearen

Kontakt-Center

Kontakt-Center

Mallorca

Mallorca ist die größte Balearen Insel, einfach perfekt für einen Strandurlaub, Kletterurlaub, Tauchurlaub, für Windsurfer und für Naturgenießer. Hier herrscht mildes und warmes Klima. Auf Mallorca finden Sie große schöne Berge, dichte Wälder und fruchtbare Tälern. Mallorca ist einer der demokratischen Balearen Inseln. Hier können Sie erfolgreich zu ein Mitglied einer königlichen Familie, eine berühmte Schauspielerin oder einen Klassenkameraden treffen, den Sie seit zehn Jahren nicht gesehen haben.

Die Hauptstadt ist Palma de Mallorca. Die wichtigsten Ferienorte sind Cala d'Or, Arenal, Playa de Palma, Can Pastilla, Cala Major, Illetas, Palma Nova und Magaluf, Santa Ponsa, Cala Ratjada, Alcudia, Paguera, Puerto Polensa, Camp de Mar, Sa Coma.
 
 
 

Die Urlaubsorte in Mallorca

Cala d'Or ist geeignet für Hochzeitsreisende und Paare mit Kindern. Es gibt mehrere kleine Buchten mit feinem Sand, die durch einen Pinienwald vor Wind und direkter Sonneneinstrahlung geschützt sind.

Arenal - ein stark touristisch geprägtes Gebiet in Mallorca am südöstlichen Ende der Bucht von Palma. Die meisten der Hotels hier haben 2-3 Sterne. El Arenal ist ein sehr lebhafter Ferienort für junge Leute, die lauten, aktiven und relativ preiswerten Urlaub suchen.

Die Städte Playa de Palma und Can Pastilla sind eine respektable Fortsetzung von Arenal mit guter Unterhaltungs-Infrastruktur. Direkt am Strand liegen hochwertige Hotels. In Pastilla gibt es den "See Club" mit allen Arten von Wassersport.

Cala Mayor befindet sich in der Nähe der Hauptstadt. Dieser Urlaubsort ist gut geeignet für alle, die tagsüber baden und am Abend in der Hauptstadt die Geschäfte, Restaurants und Diskotheken besuchen wollen. Es gibt viele Geschäfte und Bars, aber es gibt fast keine Einrichtungen für Kinder.

Illetas ist ein ruhiger komfortabler Luxus Ferienort. Hier finden Sie den Golf Club "Bendinat". Illetas kann man Pärchen und Familien mit oder ohne Kindern empfehlen und Leuten, die nach einem gemütlichen, erholsamen Urlaub suchen.

Palma Nova ist ein ruhiger Urlaubsort und gut geeignet für Paare, die auf der Suche nach einem erholsamen Urlaub sind.

Magaluf ist modern, sehr lebhaft und hat eine hervorragende Infrastruktur. Magaluf kann man vor allem jungen Leuten, aber auch Familien empfehlen. Hier gibt es einen Wasserpark, Go-Kart, das größte Erlebnisbad auf der Insel "Western Aqua Park" und den Golf Club "Poniente" für anspruchsvolle Golf-Profis. In Magaluf ist eine der bekanntesten Diskotheken auf Mallorca: BCM.

Der Ferienort Santa Ponsa ist ein ruhiges, grünes Erholungsgebiet und empfehlenswert für Familien. Sie können hier tagsüber aktiv sein und in der Nacht gemütlich schlafen. Der lokale Strand ist ein breite feinsandige Bucht mit Pinien-Plantagen und einer verdienten "Blauen Flagge".

Paguera ist ein kleiner Ort im Süd-Westen der Insel, ein idealer Ort für Naturliebhaber und romantische Paare. Es gibt viele gemütliche Buchten mit klarem seichten Wasser und angenehmen Sandstränden.

In Puerto Polensa machen Künstler und Interpreten gerne Urlaub. Die «must see» hier sind die Bucht San Vicens und die Halbinsel Formentor. Bei Formentor liegt einer der bekanntesten Strände in Mallorca, mit feinem Sand und sehr klarem Wasser.

Alcudia ist ein weiteres touristisches Zentrum, das die Orte Platja d'Alcudia, Platja de Muro und Can Picafort einschliesst. Besonders interessant sind die alten Stadtmauern, die alte römische Stadt Pollença und das gut erhaltene Amphitheater.
 
 
 

Einkaufen & Hotels auf Mallorca

Hotels
Jedes vierte Hotel in Spanien ist auf den Balearen. Das erste "Grand Hotel" wurde hier im Jahr 1908 gebaut. Jetzt hat die Insel mehr als tausend Unterkünfte. Hier finden Sie Hotels in allen Kategorien, von 2 bis zu 5 Sternen.

Geschäfte und Einkaufen auf Mallorca
Gute Geschäfte befinden sich vor allem in Palma. Die besten Einkaufsstraßen sind Jaime III, Sant Miguel und Sindicato. Dort kann man mehrere Stunden bummeln gehen und in unzähligen Boutiquen zu interessanten Preisen gute Qualität einkaufen. Darüber hinaus finden fast jeden Tag in einem anderen Teil der Insel Märkte statt. Auf den Märkten kann man alles kaufen: von Kleidung über Schuhe bis hin zu Obst und Vieh.

Eine Kette aus Perlen ist ein perfektes Geschenk aus Mallorca. Die Perlenfabrik Majorica, die zu Beginn des Jahrhunderts in Manacor gebaut wurde, hat Mallorca Weltruhm gebracht. Eine ungewöhnliche, großteil handgemachte Herrstellung von Schmuck kann direkt in der Fabrik beobachtet werden und der Schmuck kann hier gekauft werden. Die Preise liegen zwischen 10 Euro (vergoldet) und 1.000 Euro. Die Produktgarantie ist 10 Jahre. Den Perlenschmuck sollte man nur in der Fabrik oder im Einzelhandel von “Majorica” kaufen. Anderswo gibt es viele Fälschungen.

Weitere Möglichkeiten: Souvenirs aus mundgeblasenem Glas, Keramik, Werke von lokalen Künstlern (von Töpfen und Tellern bis zu traditionellen mallorquinischen Pfeifen und handbemalten Tonfiguren, die die lokalen Bevölkerung, Dämonen oder Tiere darstellen) und eine Vielzahl von Produkten aus Olivenholz.

Kleine Geschäfte haben eine Mittagspause (Siesta) von 13:00 bzw. 14.00 bis 16.00 Uhr bis 17:00 Uhr.
 
 
 

Was man auf Mallorca machen kann

  • Neben der Kathedrale von Palma auf einer Bank sitzen, die nach den Zeichnungen von Gaudi gemacht wurde.

  • Das Leben der Meeresbewohner im riesigen Aquarium “Palma Aquarum” beobachten.

  • In der Hauptstadt die arabischen Bäder besuchen, ein Denkmal des 10. Jahrhunderts.

  • Einen der Nationalparks besuchen.

  • Eines der Schlösser Alaró, Pollensa oder Felanitch besuchen.

  • Eine Fahrt auf einem alten Zug von Palma nach Sóller geniessen, einer Strecke mit herrlichem Panoramablick.

  • Die Schönheit des Cap Formentors bewundern.

  • Eine der Höhlen von Mallorca besuchen.

  • Über eine der Hängebrücken im Nationalpark Galattso gehen.
 
 
 

Sehenswürdigkeiten in Mallorca

Die Arta Höhlen befinden sich im Nord-Osten der Insel, in der Nähe der Küstenstadt Platja de Canyamel auf einer Höhe von 150 m über dem Meeresspiegel. Hier gibt es viele Räume mit ungewöhnlichen Namen - "Fegefeuer", "Hölle", "Paradies" und einer der weltweit größten 20 Meter großen Stalagmiten. Hier können die Gäste eine besondere Show geniessen, die von bunten Lichteffekten begleitet ist: ein Konzert klassischer Musik. Außer den Höhlen warten auf Touristen ein Besuch von einem Souvenirshop, der Besuch der Schmuck-Fabrik und die Verkostung von lokalen Spirituosen.

In Valldemossa gibt es ein interessantes altes Herrenhaus von La Granja. Cap Formentor ist ein Besuch wert. Interessant sind der Naturpark Galattso und der geschützte Nationalpark Cabrera.
 
 
 

Beliebte Ausflugsziele in Mallorca

  • Eine Stadtrungang in Palma de Mallorca ca. 35 EUR, die Stadt Valldemossa - die alte Herrenhaus von La Granja ca. 50 EUR.
     
  • Eine Rundfahrt um die Insel mit einem Besuch des Klosters aus dem XIII Jahrhundert, Segeln, Cap Formentor ca. 35 EUR
     
  • Naturpark Galattso ca. 30 EUR.
     
  • Das Kasino "Palladium" (Abend-Show mit vielen Spezialeffekten) ca. 50 EUR
     
  • «Ritterturnier auf der Burg" ca. 45 EUR
     
  • Stierkämpfe (durchgeführt im Juli - September auf der Plaza in Palm Bulls).
     
  • Zwei Wasser-Park in Arenal und Magaluf: "Western Park", Karting, "Marineland" ca. 25 EUR
     
  • «Tropical Park" und "Park Kaktus"
     
  • «U-boot Nemo»
     
  • National Park Cabrera Dragonera
     
  • eine Reise nach Ibiza
     
  • Tour "Die Höhlen von Arta»
     
  • ein Besuch der Perlen Fabrik und Verkostung vom lokalen Likör ca. 50 EUR.
     
  • Im August gibt es in Cala d'Or ein Fest des Schutzpatron des Meeres, das eine Woche dauert und am 15. August in den Abendstunden mit einem spektakulären Feuerwerk endet.
 
 
 

Menorca

Menorca ist die zweitgrößte Insel der Balearen und liegt im Nord-Osten des Archipels. Man nennt sie die Insel aus Feuer und Wind und Open-Air-Museum. "Menorca" bedeutet auf Spanisch "kleiner" (in Bezug auf Mallorca).

"Feuer Insel" nannten Menorca die Phönizier, die von ihren Schiffen seltsame Lichter an den steilen Ufern der Insel beobachtet haben. Was das für Feuer waren und woher sie kamen ist bis heute nicht bekannt.

Menorca ist, trotz der Nähe zu Mallorca, anders als die große Schwester. Auf der einen Seite ist die Insel einer der teuersten und luxuriösesten Urlaubsorte in Spanien, auf der anderen Seite finden Sie keine riesige Hotelkomplexe wie sonst am Mittelmeer. Tatsache ist, dass auf Menorca, nach der Entscheidung der UNESCO, der Bau von Hochhäusern verboten ist.

Die Regeln heute sind: Hotels sollten nicht höher als 3 Stockwerke sein , die Dächer von Häusern sollten im Einklang mit der Farbe des Bodens sein und die Wände müssen weiß gestrichen werden.

Menorca ist auch in der Hochsaison weniger überlaufen als Mallorca oder Ibiza. Hier gibt es keine Eile und keinen Schnickschnack.
 
 
 

Menorca Klima & Natur

Klima
Das Klima von Menorca ist mild. Im Sommer liegt die Temperatur üblicherweise bei 27-29°C, im Winter fällt sie selten unter 15°C. Doch von Dezember bis Februar wehen starke Winde ("Tramuntana" und "Mestrallet") und oft wüten Stürme. Die touristische Saison dauert hier von April bis November. Die Regenzeit beginnt im August.
 
Die Natur auf Menorca
Menorca ist absolut einmalig. Die Insel ist ziemlich eben - nur die nördliche Küste hat felsige Buchten mit Kiesstränden und rötlichem Sand. An der Südküste gibt es viele Schluchten und viele feuchte Gebiete mit einem besonderen Mikroklima und mit charakteristischer Fauna und Flora. Es ist mehr ein landwirtschaftliches Gebiet mit fruchtbaren Böden.
 
In der Mitte der Insel gibt es grüne Wiesen mit bunten Blumen, die stark an Schottland erinnern. Die Wiesen liegen neben der Steinwüste. Menorca ist eine geniale Mischung des Norden und Südens, des Atlantiks und des Mittelmeers.
 
 
 

Menorca Strände & Hotels & Souveniers

Strände von Menorca
Es gibt etwa 120 Strände - mehr als auf Mallorca und Ibiza zusammen. Aber einige von ihnen sind vor zufälligen Besucher gut versteckt - man erreicht sie nur, wenn man fast senkrecht an den Felswänden hinunter klettert. Wenn sie es schaffen die Strände zu erreichen, werden Sie mit sauberem Meer, schönen Stränden, fantastischer Landschaft und völliger Einsamkeit belohnt.
 
Zu den beliebtesten Stränden gehören im Süden Cala en Porter (sanft abfallend, feiner Sandstrand), Sant Tomas (einer der längsten Stände der gesamten Insel), Son Bou (der längste Strand der Insel, schöne Natur) und Cala Galdana (schöner Sandstrand, Pinienhaine und reizvolle Steilküste), im Norden die Strände um Fornells (schmaler Sandstreifen, weniger geeignet zum Baden, gut für Wassersportler), der Strand von Arenal d'en Castell (sehr beliebt, etwa 500m langer Sandstrand, gilt als einer der schönsten auf Menorca ) und die Strände um Son Parc (eine Bucht, Strand sanft abfallend), im Westen sind die Strände von Son Xoriguer und Cala en Bosc (flach abfallend, gut geeignet für Kinder) und im Südosten der Strand von S'Algar (felsige Küste, kleiner Sandstrand) und die Strände von Punta Prima (weißer feiner Sand).

Hotels in Menorca
Auf Menorca gibt es viele Ferienwohnungen, der Rest sind 3-4 Sterne Hotels. Seit mehreren Jahren ist es auf Menorca verboten, Hochhaus-Hotels zu bauen Die maximale Höhe sollte nicht mehr als 3-4 Stockwerke sein. Gleichzeitig können auf der Insel etwa 40.000 Touristen Urlaub machen.
 
Souveniers aus Menorca
Das wichtigste Souvenir aus Menorca sind avarcas (in anderen Teilen Spaniens heißen sie menorquinas), traditionelle Ledersandalen lokalen Bauern mit einer dünnen und völlig flachen Sohle. Diese Sandalen werden noch heute von Hand angefertigt. Vielen Mode-Designer verwenden die Form den Sandalen bei eigenen Entwürfen.
 
 
 

Menorca Ferienorte & Städte

Beliebte Urlaubsorte
In der nord-westlichen Teil von Menorca, 10 km nördlich von Es Mercadal, in der Nähe des Fischerdorfes Fornells gibt es für wohlhabende Touristen brillantes Urlaubsort mit einem Hafen für Luxusjachten. Hier, in der Bar "Palma", trifft sich im Sommer die spanische Elite.

Bucht von Santa Galdana, 10 km südlich des Dorfes Ferreries bietet sich ein erholsamer Urlaub am Strand und interessante Routen zum Wandern. Im Westen von Cap de Cavalleria gibt es Überreste von einem phönizischen Dorf Sanitja und das gleichnamigen Leuchtturm. Entlang der Küste findet man sehr saubere, aber schwer zugängige Strände - Cala Pregonda, Cala del Pilar, La Valle de Algaiarens. Und nicht weit von der Ortschaft Cala en Porter gibt es einzigartige natürliche Höhlen. Tagsüber bieten sie eine spektakuläre Aussicht, und der Abend werden sie zu einem angesagten Club, die Höhlen werden von Laserstrahlen beleuchtet.

Die Städte auf Menorca
Auf der Insel gibt es zwei Hauptstädte - historische Ciudadela und offizielle - Mahon, die im 18. Jahrhundert während der britischen Herrschaft zur Haupstadt wurde. Mahon Hafen war ein strategischer Punkt zu platzieren britischen Truppen, das ist der Grund, warum es hier so viele typisch englischen Häusern aus rotem Backstein gibt. Die Länge des Hafens ist 5 km. Es ist eines der besten natürlichen Häfen des Mittelmeers.

In Mahon besuchen Sie die Kirche von St. Francis mit dem daran angrenzenden Kloster und Kirche von St. Mary mit einer Barockorgel, wo die jährlichen Festivals der Orgelmusik stattfinden. Außerdem hat die Stadt militärischer, wissenschaftlicher und literarischer Museen. Das kulturelle Ereignis der Hauptstadt ist die internationale Woche der Oper.

Darüber hinaus gibt es auf der Insel Monumente aus der Römerzeit, in Son Bou und Fornas de Torello sind bemerkenswerte Kirchen aus dem 5. Jahrhundert mit Mosaiken fantastischen Schönheit.
 
 
 

Sehenswertes auf Menorca

 Sehenswürdigkeiten von Menorca

Es wird angenommen, dass in Menorca vor über 3,5 Tausend Jahren eine geheimnisvolle Zivilisation gab, die Stein-Strukturen in Form einer abgeschnittenen Pyramide, die sogenannte “tote Schiffe”, die sogar älter als die ägyptischen Pyramiden sind, hinterlassen hat.

Was kann man auf Menorca machen

In einem örtlichen Café frühstücken (Omelette mit Kartoffeln oder Ensaïmada kosten)

Ein Haus aus Steinen auf den Strand bauen

Auf dem Pferd am Strand entlang reiten

Für die Urlaubszeit ist nicht nur Zeit, sondern auch den Kalender vergessen

Feste auf Menorca

Auf der Insel sind sehr beliebt Festivals und Veranstaltungen mit Pferden, und die meisten der Einheimischen sind gute Reiter. Bei diesen Festen die Reiter in schwarz und weiß gekleidet reiten durch Straßen der Stadt auf den Pferden, die mit Bändern und Nelken geschmückt sind.

Der Hauptfest in Menorca ist
Festa de São João, die im Juni gefeiert wird. Zu diesem Die Reiter zeigen ihre Fahrtechniken und es werden Rituale durchgeführt, die seit dem Mittelalter bekannt sind. Die ganze Stadt trinkt und feiert eine ganze Woche. Nach 24. Juni jedes Wochenende feiert alle Siedlungen der Insel nacheinander.

Und am Ende des August auf Menorca läuft ein
Pferde Fiesta. Während des Festes zeigen erfahrenen Reiter in nationalen Kleider ihr Können.

Bild: Rolf_52 / Shutterstock.com

Ibiza

Ibiza Urlaubsorte

Ibiza Klima

Ibiza Strand

Formentera

Formentera

Die besten hotels Balearen

Hotel Don Leon

Mallorca - Colònia Sant Jordi

Genießen Sie Ihren Urlaub in dieser schönen Gartenanlage direkt am Meer.

ROBINSON Club Cala Serena

Mallorca - Cala D'Or

Eine Insel auf der Insel an der malerischen Südostküste Mallorcas.

Royal Son Bou Family Club

Menorca - Playa De Son Bou

Kinderfreundliches Hotel mit abwechslungsreichem Freizeitprogramm für ungezwungenen Urlaubsspaß.

Grupotel Santa Eularia & Spa

biza - Santa Eulalia Del Rio

Traumhafte Lage direkt am Meer! 

Telefon:

0049 8382 946294           0720 518588

Öffnungszeiten:

Mo-Fr:  10:00-13:00
Sa:  10:00-12:30
Mo, Di, Do + Fr:  14:00-18:00
24 Stunden Online Buchen

Liebe Kunden, wir sind für Sie da! Wir freuen uns auf Sie!

Telefon:

0049 8382 946294           0720 518588

E-mail: info@reisewelten24.de